-  Wir werden, was wir sind –


Die Hinwendung nach innen, die vermehrte Suche nach eigenen neuen Potentialen, oder die Suche nach der inneren Quelle, in der Hoffnung auf stabile Glückseligkeit, scheint sich in der heutigen Welt aus einem größeren veränderten und erweiterten Bewusstsein zu ergeben.

Anscheinend gibt es eine mehr und mehr gesteigerte, vereinheitlichte Wahrnehmung, denn in den Naturwissenschaften wurde die Quantenebene entdeckt und die Theorie eines vereinheitlichten Feldes.

Meditation und Spiritualität treffen sich mit der Wissenschaft auf der Ebene des `unified field´ . Der östliche Weisheitslehrer Maharishi Mahesh Yogi erklärt das vereinheitlichte Feld auf der Bewusstseinsebene und lehrt das Vedische Wissen über die Subjekt – Objekt – Beziehung als untrennbare Einheit. Die meist westlichen Wissenschaftler suchen für die Theorie des Feldes schon nach einer, alles beinhaltenden, einheitlichen Formel.

Was bei aller Erweiterung bleibt, ist die Suche.

Die Suche nach Einheit, nach dem Heil, nach Erfüllung, nach dem letzten Urgrund.

Was wäre, wenn die Einheit, das Heil, die Erfüllung und der letzte Urgrund schon alles das wäre, was schon ist?